agonia
deutsch

v3
 

agonia.net | Richtlinien | Mission Kontakt | Konto erstellen
poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
armana Poezii, Poezie deutsch Poezii, Poezie english Poezii, Poezie espanol Poezii, Poezie francais Poezii, Poezie italiano Poezii, Poezie japanese Poezii, Poezie portugues Poezii, Poezie romana Poezii, Poezie russkaia Poezii, Poezie

Artikel Gemeinschaften Wettbewerb Essay Multimedia Persönlich Gedicht Presse Prosa _QUOTE Drehbuch Spezial

Poezii Romnesti - Romanian Poetry

poezii


 

Weitere Texte dieses Autors


Übersetzung dieses Textes
0

 Kommentare der Mitglieder


print e-mail
Leser: 1452 .



Kurzgeschichte
gedicht [ ]

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
von [mshyde ]

2004-11-19  |     | 



„Glaubst du jetzt, dass ich dich liebe?“
„Nein.“
„Dann bin ich bloß deines Geldes wegen mit dir zusammen?“
Ich habe nichts geantwortet,
Doch ich dachte – ja –, ich, die nichts besaß.
Ich liebe mich nicht,
also kann mich niemand lieben,
was er auch immer sagen oder tun würde,
da ich selber weiß,
dass es unmöglich ist.
„Ich liebe dich, und werde es dir unwiderlegbar beweisen,
indem ich dir all meine Schaffung, meine Entwürfe und meine Träume schenke.
Alles nur für dich.“
Ich habe nichts geantwortet.
Doch ich habe eine Ewigkeit
an meiner Überzeugung festgehalten.
Und nach dieser Ewigkeit
sind meine Bemühungen endlich erfolgreich geworden:
er hat mich verlassen.
Ich hatte nun den unwiderlegbaren Beweis,
dass er mich nicht lieben konnte.
Und als meine Schaukel sich
erschöpft, entmutigt und gebrochen
von mir entfernte,
verlor ich mein Gleichgewicht,
für eine Ewigkeit.

.  |










 
poezii poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
poezii Eine virtuelle Heimstätte der Litaratur und Kunst poezii
poezii
poezii  Suche  Agonia.Net  

Bitte haben Sie Verständnis, dass Texte nur mit unserer Erlaubnis angezeigt werden können.
Copyright 1999-2003. agonia.net

E-mail | Vertraulichkeits- und Publikationspolitik

Top Site-uri Cultura - Join the Cultural Topsites!