agonia
deutsch

v3
 

agonia.net | Richtlinien | Mission Kontakt | Konto erstellen
poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
armana Poezii, Poezie deutsch Poezii, Poezie english Poezii, Poezie espanol Poezii, Poezie francais Poezii, Poezie italiano Poezii, Poezie japanese Poezii, Poezie portugues Poezii, Poezie romana Poezii, Poezie russkaia Poezii, Poezie

Artikel Gemeinschaften Wettbewerb Essay Multimedia Persönlich Gedicht Presse Prosa _QUOTE Drehbuch Spezial

Poezii Romnesti - Romanian Poetry

poezii


 

Weitere Texte dieses Autors


Übersetzung dieses Textes
0

 Kommentare der Mitglieder


print e-mail
Leser: 1308 .



Fremde
gedicht [ ]

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
von [Juannita ]

2003-11-13  |     | 



Hey, Leute - ihr Masken auf bleichen Gesichtern!
Wo sind eure Züge, die Augen, der Mund?
Wer seid ihr, ihr lechzenden Armen, ihr Motten,
so blind und gebunden ihr kreiset im Licht.
Ich fröstelnd bekenne mit zitternden Gliedern,
ich kenne denn keinen, ich sehe euch nicht!

Wie stechende Kugeln, die rollen und krachen,
rasante Passanten aus alterndem Lehm,
erschöpfte Figuren mit hängenden Armen,
erkühlt und perplex ihr agiert wie die Puppen.
Ihr lispelt, ihr schleicht, ihr kriecht, kommt zu dicht.
Ihr räuchernde Nebel am Tag der Verklärung,
verzieht euch wie Schatten, nähert euch nicht!
Lasst mich befremdet und leer, denn fürwahr,
meine Einsamkeit ist das Einzige klar.

.  |










 
poezii poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
poezii Eine virtuelle Heimstätte der Litaratur und Kunst poezii
poezii
poezii  Suche  Agonia.Net  

Bitte haben Sie Verständnis, dass Texte nur mit unserer Erlaubnis angezeigt werden können.
Copyright 1999-2003. agonia.net

E-mail | Vertraulichkeits- und Publikationspolitik

Top Site-uri Cultura - Join the Cultural Topsites!