agonia
deutsch

v3
 

agonia.net | Richtlinien | Mission Kontakt | Konto erstellen
poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
armana Poezii, Poezie deutsch Poezii, Poezie english Poezii, Poezie espanol Poezii, Poezie francais Poezii, Poezie italiano Poezii, Poezie japanese Poezii, Poezie portugues Poezii, Poezie romana Poezii, Poezie russkaia Poezii, Poezie

Artikel Gemeinschaften Wettbewerb Essay Multimedia Persönlich Gedicht Presse Prosa _QUOTE Drehbuch Spezial

Poezii Romnesti - Romanian Poetry

poezii


 

Weitere Texte dieses Autors


Übersetzung dieses Textes

 Kommentare der Mitglieder


print e-mail
Leser: 3370 .



nacht am strand
gedicht [ ]
wir kennen uns noch kaum

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
von [franziskus ]

2006-08-18  |     | 



der pralle Himmel zwingt
die junge Nacht zur Liebe
seine blitze stößt er ihr
in ihre engen adern
unter tonnen rollender stämme
erbebt sie
kalt und feucht

und du wirst lauter
nach jedem stoß
ich presse meine hand auf deinen mund
damit ihn dein wimmern
nicht noch mehr erzürnt
wir kennen uns noch kaum
und du bist eng und jung

ein weißer clown
stapft aus dem wasser
und zieht aus seinem schambein
einen dolch
ich presse meine lippen
auf deine lippen
damit ihn dein seufzen
nicht erregt

er schärft die klinge
mit der nackten hand
bis ihm die sehnen reißen
sein gesicht zerspringt
und er ergießt sich in die nacht,
die schwarze hure mit dem sternenreif.
sie übergibt sich in den sand

wir kennen uns schon lange
in dieser nacht

.  |










 
poezii poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
poezii Eine virtuelle Heimstätte der Litaratur und Kunst poezii
poezii
poezii  Suche  Agonia.Net  

Bitte haben Sie Verständnis, dass Texte nur mit unserer Erlaubnis angezeigt werden können.
Copyright 1999-2003. agonia.net

E-mail | Vertraulichkeits- und Publikationspolitik

Top Site-uri Cultura - Join the Cultural Topsites!