agonia
deutsch

v3
 

agonia.net | Richtlinien | Mission Kontakt | Konto erstellen
poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
armana Poezii, Poezie deutsch Poezii, Poezie english Poezii, Poezie espanol Poezii, Poezie francais Poezii, Poezie italiano Poezii, Poezie japanese Poezii, Poezie portugues Poezii, Poezie romana Poezii, Poezie russkaia Poezii, Poezie

Artikel Gemeinschaften Wettbewerb Essay Multimedia Persönlich Gedicht Presse Prosa _QUOTE Drehbuch Spezial

Poezii Romnesti - Romanian Poetry

poezii


 

Weitere Texte dieses Autors


Übersetzung dieses Textes
0

 Kommentare der Mitglieder


print e-mail
Leser: 1143 .



Eisloch
gedicht [ ]
Eisloch

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
von [Freude ]

2005-09-30  |     | 



Eisloch

Es ist kälter geworden am Eisloch
auch der Himmel hat die Farbe der Kälte
Die Eingeweide der ausgenommenen Fische
frieren in den vollen Eimern

Nur wer die Zeit mitgebracht hat
findet diesen Winter sein Glück im See

Im Blick auf das Loch wechseln die Schatten
es schlafen nicht die Fische nicht die Menschen
Es ist kälter geworden am Eisloch
auch der Himmel hat die Farbe der Kälte

Die Weiden trauern am Rand des Sees
dort steht ein Dichter im Schneegestöber
er rezitiert den Faust über den See
die Fische verziehen sich tiefer vor Schmerz

Wie viel Faust können Fische im eiskalten Wasser ertragen
Wie viel Kälte speichert ein gefrorener See
Einsamkeit auf der Eisfläche voller Ekel vor der Welt
auch der Himmel hat die Farbe der Kälte

Aachen, 2005-03-13


© 2005 MANFRED H. FREUDE



.  |










 
poezii poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
poezii Eine virtuelle Heimstätte der Litaratur und Kunst poezii
poezii
poezii  Suche  Agonia.Net  

Bitte haben Sie Verständnis, dass Texte nur mit unserer Erlaubnis angezeigt werden können.
Copyright 1999-2003. agonia.net

E-mail | Vertraulichkeits- und Publikationspolitik

Top Site-uri Cultura - Join the Cultural Topsites!