agonia
deutsch

v3
 

agonia.net | Richtlinien | Mission Kontakt | Konto erstellen
poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
armana Poezii, Poezie deutsch Poezii, Poezie english Poezii, Poezie espanol Poezii, Poezie francais Poezii, Poezie italiano Poezii, Poezie japanese Poezii, Poezie portugues Poezii, Poezie romana Poezii, Poezie russkaia Poezii, Poezie

Artikel Gemeinschaften Wettbewerb Essay Multimedia Persönlich Gedicht Presse Prosa _QUOTE Drehbuch Spezial

Poezii Romnesti - Romanian Poetry

poezii


 

Weitere Texte dieses Autors


Übersetzung dieses Textes
0

 Kommentare der Mitglieder


print e-mail
Leser: 2219 .



Wir Einsamen
gedicht [ ]

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
von [Delagiarmata ]

2011-02-26  |     | 



Man sieht die Menschen gehen,
Einen um den anderen.
Dies ist der Ernst des Lebens:
Die einsamen Gemüter schwanken.

Man sieht die Menschen kommen
Und denkt sich: Die Glücklichen.
Alte Wunden sind aufgebrochen.
Es zehrt das Leid der Unglücklichen.

Man sieht die Menschen wieder gehen
Und senkt betrübt das Haupt.
Wird man sie jemals wieder sehen?
Was ist Einsamkeit überhaupt?

Menschen, die irgendwo noch leben,
Sind in uns zur Erinnerung verdammt.
Kein Ziel, kein menschliches Streben
Ist uns geblieben, das uns bemannt.


[Jahrmarkt, 1983]

.  |










 
poezii poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
poezii Eine virtuelle Heimstätte der Litaratur und Kunst poezii
poezii
poezii  Suche  Agonia.Net  

Bitte haben Sie Verständnis, dass Texte nur mit unserer Erlaubnis angezeigt werden können.
Copyright 1999-2003. agonia.net

E-mail | Vertraulichkeits- und Publikationspolitik

Top Site-uri Cultura - Join the Cultural Topsites!