agonia
deutsch

v3
 

agonia.net | Richtlinien | Mission Kontakt | Konto erstellen
poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
armana Poezii, Poezie deutsch Poezii, Poezie english Poezii, Poezie espanol Poezii, Poezie francais Poezii, Poezie italiano Poezii, Poezie japanese Poezii, Poezie portugues Poezii, Poezie romana Poezii, Poezie russkaia Poezii, Poezie

Artikel Gemeinschaften Wettbewerb Essay Multimedia Persönlich Gedicht Presse Prosa _QUOTE Drehbuch Spezial

Poezii Romnesti - Romanian Poetry

poezii


 

Weitere Texte dieses Autors


Übersetzung dieses Textes
0

 Kommentare der Mitglieder


print e-mail
Leser: 2868 .



Papstbesuch-Website bleibt online
artikel [ Presse ]
3 Millionen sahen die Live-Videos

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
von [franziskus ]

2010-10-18  |     | 



3 bis 4 Millionen Menschen dürften die „Live-Webcasts“ von der offiziellen Website zum Papstbesuch in Großbritannien gesehen haben, schätzt Webmaster James Abbott. Alle Pfarren und Schulen waren eingeladen, die Videos live vom Internet in Kirchen und Schulklassen zu übertragen.

Die Website thepapalvisit.org.uk hat ihre Funktion als offizielles Live-Medium während des Papstbesuchs vom 16. - 19. September in Großbritannien bestens erfüllt. "Am beliebtesten waren Live-Webcast (Live-Sendung via Internet) und Itinerary („Reisetagebuch“), berichtet Webmaster James Abbott,"wir haben 600.000 Besucher auf unserer Website gezählt. Das klare Design und die leichte Navigation kamen gut an". Die beeindruckendste Statistik lieferten die „Live-Streams“, die 1,45 Millionen mal ins Netz geschickt wurden. Alle Pfarren und Schulen waren eingeladen, die Ereignisse live von der Website auf Video-Walls in Kirchen und Schulklassen zu zeigen. Insgesamt, schätzt Abbott, hatten die Internet-Übertragungen somit 3 bis 4 Millionen Zuseher.

"Spenden online" – 7 Millionen Pfund kostet der Papstbesuch

Angenommen, jeder Zuseher hätte 2 Euro gespendet?- Der Papstbesuch wäre fast finanziert.
Für Sicherheit des hohen Besuchs und die staatspolitischen Aspekte kam die britische Regierung auf. Weitere 7 Millionen Pfund (ca. 8,3 Millionen Euro) muss die katholischen Kirche, die keinen Kirchenbeitrag einhebt, großteils über Spenden aufbringen. Hinter dem Link „Donate“ („Spende“) auf der Homepage findet man eine Kostenaufstellung, und der Schalter „Donate online now“ ermöglicht rasches und „sicheres“ Spenden. Im Online-Shop kann man neben T-Shirts und kirchlicher Tee-Keramik auch hochwertige Exklusiv-Fotos kaufen und sich sogar auf das Handy zusenden lassen. Die virtuellen Einkaufswagen werden also auch ein kleines Schärflein beitragen.

Neben Spendenkorb und Souvenirladen bietet die übersichtliche Homepage jedoch primär die Bereiche „Replay the Visit“ und „Find out About“ an: eine Fülle an Fotos und Videos zum „Wieder-Sehen“ und – auf das Wesentliche beschränkt – schriftliche Informationen über Papst, katholischen Glauben und Kardinal Newman.

Ein derartiger Aufwand für nur 4 Tage?
Website bleibt online - und dient als Muster
„Diese Website soll online bleiben“, wünscht sich James Abbott, „als lebendiges Archiv von Bendedikts Besuch im United Kingdom“. Der hauptberufliche Webmaster der katholischen Bischöfe von England und Wales hat sich mit besonderer Liebe der Papstbesuch-Site gewidmet. Mit Unterstützung einer kleinen Design-Agentur und vielen freiwilligen „Beiträgern“ hat er die moderne Funktionalität und den wohltuend klar präsentierten Inhalt geplant und erstellt. Mit der Zeit soll alles in die bestehende Site www.catholicchurch.org.uk integriert werden. Und diese permanente bischöfliche Hauptadresse wird dabei ein Re-Design nach dem Muster der Papst-Besuch-Seiten erfahren. „Meine Absicht“, das verrät Abbott über seinen Zugang zu nachhaltigem Webdesign, „war von Beginn an, die erweiterten Funktionen und alles, was ich von www.thepapalvisit.org.uk lernen werde, später so umzusetzen, dass die Arbeit der Bischöfe noch besser im Web präsentiert wird“.

2010-09-30

.  |










 
poezii poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
poezii Eine virtuelle Heimstätte der Litaratur und Kunst poezii
poezii
poezii  Suche  Agonia.Net  

Bitte haben Sie Verständnis, dass Texte nur mit unserer Erlaubnis angezeigt werden können.
Copyright 1999-2003. agonia.net

E-mail | Vertraulichkeits- und Publikationspolitik

Top Site-uri Cultura - Join the Cultural Topsites!