agonia
deutsch

v3
 

agonia.net | Richtlinien | Mission Kontakt | Konto erstellen
poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
armana Poezii, Poezie deutsch Poezii, Poezie english Poezii, Poezie espanol Poezii, Poezie francais Poezii, Poezie italiano Poezii, Poezie japanese Poezii, Poezie portugues Poezii, Poezie romana Poezii, Poezie russkaia Poezii, Poezie

Artikel Gemeinschaften Wettbewerb Essay Multimedia Persönlich Gedicht Presse Prosa _QUOTE Drehbuch Spezial

Poezii Romnesti - Romanian Poetry

poezii


 

Weitere Texte dieses Autors


Übersetzung dieses Textes
0

 Kommentare der Mitglieder


print e-mail
Leser: 1322 .



Wählen wenn wir aussteigen
gedicht [ ]
Wählen Stenorette III

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
von [Freude ]

2005-09-19  |     | 



Stenorette III

Wählen wir wenn wir aussteigen aus den Angeboten
an den Türen die sich öffnen, die sich schließen
Verkaufswagen die in die Stadt fahren
was wir uns nicht vorstellen während wir draußen sind
wir Ungläubigen erzählen uns noch einmal die Wettervorhersage
sagen uns wie das Wetter ist, draußen, draußen an den Wetterstationen
Eis und Schnee auf den Straßen und ab und an
diese kalten Stimmen im Radio die eisigen Stimmen
in den Hitparaden, in den Songs von Liebe und Glück
und Liebe mit der Wetteransagerin, unnahbar hinter Gittern
hinter den Gittern der Gefängniszellen, hinter dem Gesetz
nur die Liebe der Körper, die Liebe der spielenden Körper
im Sand bei jedem Wetter, stöhnen und atmen ohne zu berühren
beim brennen der Lagerfeuer sprechen hinter diesen Gittern unschuldig

Und du, warum bist du hinter diesen Gittern, du Unschuldiger
wie wir Unschuldigen, aber immer mit der Wahrheit, der Wahrheit der guten Menschen
Nur die nackten Körper im bloßen Sonnenlicht
bei Schmusemusik, aber bei der Flucht sind wir wieder zusammen
bei der Flucht durch die Wälder und die Sümpfe, gejagt von den Hunden, gejagt bis zum Fluss;
bis auf die nicht schwimmen können
die zurückbleiben; immer diese dummen Fragen
und immer diese dummen Antworten;
einfach nur sterben wollen
bei zärtlicher Musik über dem Fluss.
Im Herbst, im November des Lebens,
mit all diesen Gerüchen nach Mensch


Manfred H. Freude
Aachen, 4.11.2004

.  |










 
poezii poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
poezii Eine virtuelle Heimstätte der Litaratur und Kunst poezii
poezii
poezii  Suche  Agonia.Net  

Bitte haben Sie Verständnis, dass Texte nur mit unserer Erlaubnis angezeigt werden können.
Copyright 1999-2003. agonia.net

E-mail | Vertraulichkeits- und Publikationspolitik

Top Site-uri Cultura - Join the Cultural Topsites!