agonia
deutsch

v3
 

agonia.net | Richtlinien | Mission Kontakt | Konto erstellen
poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
armana Poezii, Poezie deutsch Poezii, Poezie english Poezii, Poezie espanol Poezii, Poezie francais Poezii, Poezie italiano Poezii, Poezie japanese Poezii, Poezie portugues Poezii, Poezie romana Poezii, Poezie russkaia Poezii, Poezie

Artikel Gemeinschaften Wettbewerb Essay Multimedia Persönlich Gedicht Presse Prosa _QUOTE Drehbuch Spezial

Poezii Romnesti - Romanian Poetry

poezii


 

Weitere Texte dieses Autors


Übersetzung dieses Textes
0

 Kommentare der Mitglieder


print e-mail
Leser: 2527 .



Zum 3. Geburtstag der deutschen Site von agonia.net/poezie.ro
artikel [ Internet ]
Kolumne 38

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
von [Delagiarmata ]

2006-11-06  |     | 



Manifeste haben eine gewisse Tradition, auch in der Literatur, besser gesagt, im Literaturbetrieb. Man will sich eine Richtung geben, sein Schreiben in geordnete Bahnen lenken. Für Handwerker der Sprache ist das eigentlich eine dankbare Arbeit. Man kann da mit mehr oder weniger angebrachten Begriffen nach Lust und Laune hantieren. Und nicht vergessen: Man begibt sich ins Reich des Elitären, dorthin, wo einem sowieso nicht jedermann folgen kann.

Auch der Herausgeber dieser Hompage, Radu Herinean, hat sich jetzt ein Manifest zugelegt. Es ist von drei weiteren Mitarbeitern unterzeichnet und das Elitäre steckt schon im Titel: Boierismul. Das ist eigentlich eine neue Wortschöpfung. Die Ismen sind halt noch immer verführerisch und zum Leitlinienanzeiger nach wie vor geeignet. Clasicism, (Klassizismus), naturalism (Naturalismus), expresionism (Expressionismus), simbolism (Symbolismus) dadaism (Dadaismus) ... und jetzt endlich boierism (Bojerismus). Mit boierime bezeichnet man im Rumänischen das Bojarentum, den rumänischen Adel, eine in der kommunistischen Zeit verfemte Klasse, nämlich die der Ausbeuter. Davor allerdings, als sie noch real existierte, war sie auch Träger der rumänischen Spiritualität. Man könnte also sagen, mit der Wahl dieses Manifestnamens, der durch sein Ism-Prefix gar auf eine neue Literaturrichtung hindeuten könnte, haben die Verfasser zwei Fliegen mit einem Schlag erledigt. Sie haben einerseits den nostalgischen Altkommunisten eins ausgewischt und andererseits die Kulturverdienste einer längst verblichenen Gesellschaftsklasse gewürdigt.

Auf jeden Fall fällt auf, dass gerade die hartnäckigen Verfechter des Internet als zukünftiges Literaturmedium auf den Kulturträger Nummer 1 der guten alten Bojarenzeit, nämlich das Buch, setzen. Das Papier soll zumindest vorläufig „das bevorzugte“ Begegnungsmedium der schreibenden Massen von poezie.ro bleiben. Man macht Schreibenden im Sinne dieses Manifests auch Veröffentlichungsmöglichkeiten in namhaften Verlagen schmackhaft.

Das verleiht dem Buch eine elitäre Aura, etwas gesellschaftlich Herausgehobenes, etwas Bojarenhaftes. Wenn ich mir einige Anmerkungen der deutschen Site von agonia.net/poezie.ro anschaue (ältere und auch neuere), dann glaube ich diese Sehnsucht nach dem Elitären, dem Vornehmen, dem Auserlesenen, dem Bojarentum..., eben nach dem Buch, oder auch der Zeitschrift, zu spüren.

Jeder wird dieses Manifest anders lesen, wird es zu seinen Gunsten interpretieren, wie man Manifeste eben so liest. Es am 3. Geburtstag unserer deutschen Literaturseite als eine Verbeugung überzeugter Internetliteraten vor dem ehrwürdigen Buch zu interpretieren, mag vielleicht gewagt sein, dürfte aber den geheimen Gefühlen und Wünschen des einen und anderen deutsch schreibenden Autoren dieser Hompage nicht gerade fremd sein.

In diesem Sinne sollten wir am heutigen 6. November 2006 auf eine erfolgreiche Zukunft, gepaart mit den besten Wünschen für ein eigenes Werk, anstoßen, denn steter Tropfen höhlt den härtesten Stein!

.  |










 
poezii poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
poezii Eine virtuelle Heimstätte der Litaratur und Kunst poezii
poezii
poezii  Suche  Agonia.Net  

Bitte haben Sie Verständnis, dass Texte nur mit unserer Erlaubnis angezeigt werden können.
Copyright 1999-2003. agonia.net

E-mail | Vertraulichkeits- und Publikationspolitik

Top Site-uri Cultura - Join the Cultural Topsites!