agonia
deutsch

v3
 

agonia.net | Richtlinien | Werbung Kontakt | Konto erstellen
poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
armana Poezii, Poezie deutsch Poezii, Poezie english Poezii, Poezie espanol Poezii, Poezie francais Poezii, Poezie italiano Poezii, Poezie japanese Poezii, Poezie portugues Poezii, Poezie romana Poezii, Poezie russkaia Poezii, Poezie

Gedicht Persönlich Prosa Drehbuch Essay Presse Artikel Gemeinschaften Wettbewerb Spezial Mundart

Poezii Românesti - Romanian Poetry

poezii


 

Weitere Texte dieses Autors




Übersetzung dieses Textes
0

 Kommentare der Mitglieder


print e-mail
Leser: 1708 .



Leipziger Buchmesse mit rumänischen Akzenten
artikel [ Events ]
12. – 15. März 2015

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
von [Delagiarmata ]

2015-03-06  |     | 



Die Buchmesse in Leipzig ist längst viel mehr als eine Bücherschau und Treffpunkt für Menschen aus Verlagen und dem Buchhandel. Sie beinhaltet vor allem auch das Format Leipzig liest. Vier Tage lang treffen sich Autoren mit ihren Lesern auf dem Messegelände und an vielen anderen, mehr oder weniger konventionellen, Orten der Stadt, und das oft bis tief in die Nacht. Seit 1992 gibt es diese Veranstaltung, die sich zum größten Lesefest Europas entwickelt hat. Im vergangenen Jahr haben 3000 Künstler in 3200 Veranstaltungen an 410 Orten gelesen, diskutiert und natürlich da und dort auch musiziert. Immer wieder sind in den vergangenen Jahren hier auch Literaten aus Rumänien oder mit rumänischen staatsbürgerlichen Wurzeln aufgetreten.

Das wird auch heuer erfreulicherweise so sein. Schon der Festakt zur Eröffnung der Leipziger Buchmesse steht im Zeichen der rumänischen Literatur. Bei dieser Veranstaltung im berühmten Musentempel Gewandhaus wird die Preisverleihung des Leipziger Buchpreises zur Europäischen Verständigung an Mircea Cărtărescu vorgenommen. Der Festakt findet am 11. März 2015 vor geladenen Gästen statt.

- - - + + + - - -

Am 12. März werden im Literaturforum auf der Buchmesse (Halle 4, Stand E101) die Nominierten für den Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Belletristik vorgestellt. Unter ihnen befindet sich auch die in Siebenbürgen geborene und in England lebende Autorin Ursula Ackrill mit ihrem bei Wagenbach erschienenen Roman Zeiden, im Januar. Die Veranstaltung beginnt um 11:00 Uhr. Im ARD-TV-Forum, Halle 3, Stand C500/501 wird der Satiriker und Autor Rayk Wieland sich von 13:30 bis 14:00 Uhr mit Ursula Ackrill unterhalten.

Zur gleichen Zeit diskutieren im Café Europa (Halle 4 Stand E401) Mircea Cărtărescu, Uwe Tellkamp und Ernest Wichner, der aus dem Banat stammende Leiter des Berliner Literaturhauses. Wie man sieht, kommt man bei diesem Veranstaltungsmarathon nicht umhin, Prioritäten zu setzen. Mircea Cărtărescu wird am 12. März zum zweiten Mal in der Öffentlichkeit stehen. Von 12:00 bis 14:00 Uhr wird er zusammen mit anderen Literaten in einer Live-Sendung des MDR FIGARO zu hören sein. Wer sich die Sendung auch ansehen will, sollte in der Glashalle den Stand 17 aufsuchen. Es wird interessant sein, zu beobachten, wie Mircea Cărtărescu diese sportliche Herausfordeung bewältigt. Denn gleichzeitig mit obigem Termin soll er auch zusammen mit Ernest Wichner eine Lesung im Forum OstSüdOst, Halle 4, Stand E505 absolvieren. (12:00 – 13:00 Uhr). Und schon wieder Mircea Cărtărescu. Wir sind noch immer beim Programm für den 12. März, Donnerstag, dem ersten Messetag. Von 13:00 bis 13:30 Uhr soll der Sprinter – als Langläufer ist das Auftrittspensum wohl kaum zu bewältigen – in der LVZ Autorenarena, Halle 5, Stand A100 Rede und Antwort stehen. (Ob da den Programmgestaltern nicht ein Fehler unterlaufen ist.) Um 18:00 Uhr treffen sich Mircea Cărtărescu, Uwe Tellkamp und Ernest Wichner wieder zum Gespräch. Diesmal aber nicht mehr auf dem Messegelände, sondern im Haus des Buches, Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig.

Am gleichen Tag signiert zwischen 11:30 und 13:00 Uhr der Comic- & Manga-Autor Șerban Cristescu seine Bücher in der Halle 1 am Stand F601. Der rumänische Künstler lebt in den USA. Man kann ihn im Signierbereich am Tisch 3 treffen. Șerban Cristescu zeichnet auch auf der Großen Bühne in der Halle 1 am Stand B601 von 14:00 bis 13:00 Uhr keine Geringeren als „Die Simpsons“. Von 15:30 bis 17:00 Uhr signiert er dann wieder seine im Panini Verlag erschienenen Bücher am Signiertisch Nr. 3, gleiche Halle, gleicher Stand.

Für den 12. März 2015 sind 970 Veranstaltungen geplant. Die letzte, L3 Lange Leipziger Lesenacht, beginnt um 23:55 Uhr.

- - - + + + - - -

Am 13. März, dem zweiten Buchmessetag, geht es dann schon wieder um 8:00 Uhr mit der ersten Lesung weiter. Vorgesehen sind für diesen Tag 1149 Veranstaltungen.

Șerban Cristescu wird wieder am Tisch 3 im Signierbereich des Standes F601 in der Halle 1 von 11:30 bis 13:00 anzutreffen sein. Von 14:00 bis 15:00 gibts wieder „Die Simpsons“ auf der Großen Bühne in der Halle 1, Stand B601 und eine weitere Signierstunde steht von 15:30 bis 17:00 Uhr auf dem Programm, diesmal am Tisch 4 im Signierbereich des Standes F601.

Von 13:00 bis 13:30 Uhr liest Carmen-Francesca Banciu „eine filigrane Erzählung der kleinen Welt, die sich in der großen widerspiegelt“ (laut Programm). Ort der Lesung: Literaturforum „buch aktuell“, Halle 3, Stand E401.

Am Stand des Rumänischen Kulturministeriums, Halle 4, E406 werden von 13:30 bis 14:30 Uhr Ioana Pârvulescu, Jan Cornelius und Anca Fronescu eine Lesung in rumänischer und deutscher Sprache bestreiten.

An gleicher Stelle werden von 15:00 bis 16:00 Uhr Nora Iuga und Mirona Vlada aus ihren Werken lesen und anschließend mit Anca Fronescu und Jan Cornelius über die rumänische Literatur verschiedener Generationen diskutieren.

Im Traduki-Südosteuropa-Forum in der Halle 4, Stand D507 werden Patrick Boltshauser und Ioana Pârvulescu sich mit Vaduz und Bukarest beschäftigen. Die von Miranda Jakiša moderierte Stunde beginnt um 15:30.

Mircea Cărtărescu wird auch am zweiten Tag anwesend sein. Um 17:00 Uhr findet eine Lesung beim Stand des Rumänischen Kulturministeriums statt. Assistiert wird der Preisträger von Jan Cornelius, ein erfolgreicher Übersetzer aus dem Rumänischen.

Das Bürgerkomitee Leipzig e.V. und der Klartext Verlag haben eine Lesung mit Jenny Krämer und Benedikt Vallendar in der Gedenkstätte Museum in der Runden Ecke, Ausstellung, Dittrichring 24, 04109 Leipzig (Zentrum) organisiert. Die beiden haben ein Buch über Stasi-Offiziere geschrieben. Moderiert wird die für 19:00 Uhr angesetzte Lesung von dem aus Rumänien stammenden Schriftsteller Helmuth Frauendorfer.

- - - + + + - - -

Der dritte Tag, 14. März 2015, ist ein Samstag und in der Regel der bestbesuchte Buchmessetag. Dafür hat man 1089 Veranstaltungen eingeplant.

Von 9:30 bis 12:00 Uhr sendet der Mitteldeutsche Rundfunk auf seinem Sender MDR FIGARO wieder live. Unter anderen Literaten wird auch Ursula Ackrill zu Wort kommen. Gesendet wird aus der Glashalle vom Stand 17. Die Schriftstellerin wird auch bei einer Sendung des DEUTSCHLANDRADIOS dabei sein. Zwischen 12:15 und 15:15 Uhr werden mehrere Literatinnen und Literaten aus ihren Büchern lesen und darüber diskutieren. Wer dabei sein will, muss den Stand 12 in der Glashalle aufsuchen. Um 18:00 Uhr wird Ursula Ackrill auch im Haus des Buches, Gerichtsweg 28, im Süden Leipzigs lesen.

Auf dem Blauen Sofa in der Glashalle, Stand 04, wird um 10:00 Uhr Mircea Cărtărescu für eine halbe Stunde Platz nehmen. Barbara Wahlster wird sich mit ihm unterhalten.

Im Forum Hörbuch + Literatur in der Halle 3 wird am Stand B500 die in Hermannstadt geborene Schriftstellerin Iris Wolff von 10:30 bis 11:00 Uhr aus ihrem neuen Roman Leuchtende Schatten lesen.

Der fleißige Zeichner Șerban Cristescu wird wieder seinen Platz am Tisch 3 im Signierbereich des Standes F601 in der Halle 1 einnehmen, und zwar von 11:30 bis 13:00 Uhr. Von 15:30 bis 17:00 wechselt er dann an Tisch Nr. 4. Abwechslung muss sein.

Um 13:00 Uhr treffen sich im Café Europa, Halle 4, Stand E401 Nora Iuga, Ioana Pârvulescu, Miruna Vlada, Varujan Vosganian, Jan Cornelius, Anca Fronescu und Ernest Wichner, um eine Stunde lang über den aktuellen Stand der rumänischen Literatur zu diskutieren.

Varujan Vosganian und Ernest Wichner werden von 15:00 bis 16:00 Uhr am Stand E406 des Rumänischen Kulturministeriums in der Halle 4 lesen. Auch das wird eine zweisprachige Veranstaltung werden.

Im Forum OstSüdOst, Halle 4, E505 lesen und diskutieren von 17:30 bis 18:00 Uhr Klaus Martens und Horst Samson. Die Moderation hat Barbara Zeizinger übernommen. Alle drei sind bekannte Namen aus verschiedenen Betätigungsfeldern des POP-Verlags aus Ludwigsburg.

Um 20:00 Uhr werden im großen Saal der Bibliotheka Albertina in der Beethovenstraße 6, im Zentrum Leipzigs, Herta Müller und Ernest Wichner auftreten.

- - - + + + - - -

Auch am letzten Tag, dem Sonntag, 15. März stehen noch 547 Programmpunkte an – von insgesamt 3755.

Der POP Verlag veranstaltet um 12:00 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema „Das Imaginäre und unsere Anwesenheit darin. 25. Jahre Deutsche und Europäische Einheit“. Im Café Europa werden Dato Babakadse, Benedikt Dyrlich, Wiatscheslaw Kuprijanow, Klaus Martens, Ioana Nicolae, Traian Pop, Horst Samson und Bosko Tomasevic diskutieren. Gert Weisskirchen übernimmt die Moderation.

Anschließend an diese Veranstaltung stellen um 12:30 Uhr Redakteure und Autoren die im POP-Verlag erscheinenden Literaturzeitschriften MATRIX und BAWÜLON vor. Es beteiligen sich Edith Konradt, Francisca Ricinski-Marienfeld, Barbara Zeizinger, Ulrich Bergmann, Benedikt Dyrlich, Traian Pop und Rainer Wedler. Horst Samson wird moderieren.

Von 13:30 bis 14:00 Uhr liest Ursula Ackrill in der Halle 5, Stand E309.

Es wird auch bei dieser Buchmesse wieder gut und sehr gut besuchte Veranstaltungen geben. Aber bestimmt auch solche, bei denen die Organisatoren unter sich bleiben. Das ist bei diesem kaum zu überschauenden Angebot auch verständlich. Von den Erfolgen wird man nach der Messe in den Zeitungen vielleicht das eine und andere erfahren, während die Flops schnell dem Vergessen anheimfallen werden. Wie eben überall im wirklichen Leben. Und dazu gehört natürlich auch eine Buchmesse.

.  | Index










 
poezii poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
poezii Eine virtuelle Heimstätte der Litaratur und Kunst poezii
poezii
poezii  Suche  Agonia.Net  

Bitte haben Sie Verständnis, dass Texte nur mit unserer Erlaubnis angezeigt werden können.
Copyright 1999-2003. agonia.net

E-mail | Vertraulichkeits- und Publikationspolitik

Top Site-uri Cultura - Join the Cultural Topsites!