agonia
deutsch

v3
 

agonia.net | Richtlinien | Werbung Kontakt | Konto erstellen
poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
armana Poezii, Poezie deutsch Poezii, Poezie english Poezii, Poezie espanol Poezii, Poezie francais Poezii, Poezie italiano Poezii, Poezie japanese Poezii, Poezie portugues Poezii, Poezie romana Poezii, Poezie russkaia Poezii, Poezie

Gedicht Persönlich Prosa Drehbuch Essay Presse Artikel Gemeinschaften Wettbewerb Spezial Mundart

Poezii Românesti - Romanian Poetry

poezii


 

Weitere Texte dieses Autors




Übersetzung dieses Textes
0

 Kommentare der Mitglieder


print e-mail
Leser: 1204 .



e haus an der dorfeinfahrt
mundart [ ]
fantasie im johrmarker dialekt

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
von [Vunjohrmark ]

2010-01-07  |     | 



i’me land, in dem wu merr friehjer de leit annre nome gewwe hot, wu merr aus’m pheder e phit gemach hot un sogar artfremde nome wie zum beispiel gruia benutz hot, hot e haus einsam am dorfrand gstann. wandergselle sin vor ooner klooner ewichkeit dort ingekehrt, hun sich ausgeruht un ehre dorscht gelescht.

des haus hat aue ghat un hot e jede gsiehn, der wu iwwer die landstroß ins dorf nin un naus gfahr is. un’s hat aah e gute riecher ghat, des haus an der landstroß, un e maul forr redde.

die aue hun gsiehn, was se siehn hun kenne, die nas hot geroch, was de wind so beigebrung hot, un’s maul hot verzählt, so dass de dorftratsch aah sei sinn hat ghat.

des dorf is gewannert vun oom land zum annre, awwer des haus is immer an der landstroß geblieb, in alle länder.

norr im letzte land – dort steht des einödhaus an der landstroß heit noch – hot sich vor johre mol etwas geännert. die aue hun gsiehn, was se siehn hun selle, die nas hot geroch, was annre leit gstunk hot, un es maul hot deselwe leit verzählt, was se heere hun wolle.

heit hot des haus sei gsicht vlor. es leit nemmi draus uf’m einödhof, sondern is längst in die straße der arbeit integreert. so hun die zeide sich geännert. ganz friehjer is des dorf gewachs un gewachs, bis es groß war. no is es grosz wor. die zeitunge in dem land hun e zeitlang sogar norr es doppel-s gekennt. un wie’s no wirklich gross war, is dem dorf sei nome ausgewannert un hot die aue, nas un maul vum einödhaus an der landstroß mitgholl forr immer un ewich. ob die heit noch forr anre leit schaue, horche un melle, is net iwerliwwert.



Worterklärungen:
merr = man
friehjer = früher
pheder = Peter
dorscht = Durst
dorftratsch = Dorfklatsch
selle = sollen
nemmi = nicht mehr
mitgholl = mitgenommen
melle = melden
iwerliwwert = überliefert

.  |










 
poezii poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
poezii Eine virtuelle Heimstätte der Litaratur und Kunst poezii
poezii
poezii  Suche  Agonia.Net  

Bitte haben Sie Verständnis, dass Texte nur mit unserer Erlaubnis angezeigt werden können.
Copyright 1999-2003. agonia.net

E-mail | Vertraulichkeits- und Publikationspolitik

Top Site-uri Cultura - Join the Cultural Topsites!