agonia
deutsch

v3
 

agonia.net | Richtlinien | Werbung Kontakt | Konto erstellen
poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
armana Poezii, Poezie deutsch Poezii, Poezie english Poezii, Poezie espanol Poezii, Poezie francais Poezii, Poezie italiano Poezii, Poezie japanese Poezii, Poezie portugues Poezii, Poezie romana Poezii, Poezie russkaia Poezii, Poezie

Gedicht Persönlich Prosa Drehbuch Essay Presse Artikel Gemeinschaften Wettbewerb Spezial Mundart

Poezii Românesti - Romanian Poetry

poezii


 
Weitere Texte dieses Autors






Übersetzung dieses Textes
0

 Kommentare der Mitglieder


print e-mail
Leser: 581 .



Ein Ungefragter beantwortet
prosa [ ]
Kapitel 1

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
von [Szeren ]

2017-01-02  |     | 



Der amtierende Polizeipräsident wirkte leicht irritiert, seine Augen waren aufgesprungen und leicht gerötet. Ich konnte aufgrund der düsteren Abendsonne, die nur sachte und fast unbemerkt im Amtszimmer aufflammte, nicht erkennen, ob er eine in der Pause gerauchte Zigarette oder ein krankhaft tränendes Auge verbarg, oder ob es zu dem eben Besprochenen irgendwie in Verbindung stand.
Am Ende des Gesprächs, ich nenne es ein solches, weil er weder hoch-zu-Ross bevormundete noch intelligenterweise beratschlagt hatte sondern freundschaftlich ausgekundschaftet hatte, ob ich für den Vertrag zuverlässig sein könne, schlug ich dennoch leicht verlegen die Haken zusammen. Wieso war ich so steif geworden, war ich doch dem ganzen Bericht aufmerksam gefolgt, hatten mir seine rücksichtsvollen Fragen Vertrauen eingeflößt - nun so ein ungelenker Abschied? Er tat seinerseits auch nichts, um der Situation ihre Peinlichkeit zu nehmen, als mir ebenso sachte wie der Antrag gekommen war, die Hand auf die Schulter zu legen und für keine Sekunde zu lang in die Augen zu spähen.
Aber diese Überlegungen verblüffen meinen Leser mehr als sie bewirken, meinen inneren Gang, der ein äußerer wurde, zu verstehen.
Zu Hause ließ ich seinen Bericht nochmals auf mich wirken. Ich konnte die Heimlichkeit des Treffens geschickt auf mich nehmen, indem ich meinen Eltern kurz erzählte mit welchem Freund ich mich wo, wann und wie lange aufgehalten hatte. Sie stellten auch nur eine weitere Frage, die ich mit einem Achselzucken beantwortete, weil ich ungefragt hätte bleiben wollen. Deswegen sah ich ihnen aufmunternd in die Augen und sie sahen darin die Spiegelung ihrer geringfügig schreckhaften Fragerei.
Infolge des Berichtes konnte ich mir ein schwaches Bild davon machen, was mir die nächste Zeit alles abverlangen sollte. Aber das eitle Bewusstesein, das rechte Wort im rechten Augenblick gesagt zu haben, verklärte alle inneren Ansichten derselben Stunde. Grundsätzlich war der Dialog, der fast wie ein Streitgespräch hätte anmuten können, wenn ich gemerkt hätte, dass und wie ich ausgefragt wurde, nur positiv verlaufen. Dennoch waren Fragen ungeklärt geblieben, die mir den Luxus des frühen Schlafes raubten, indem ich sie müde und abgespannt eine der anderen nach vor mir herwälzte, wie eine halbwegs taugliche Druckerwalze die erste Seite des wöchentlichen Lokalblattes mit neuen Themen verschmierte. Morgens beschloss ich auf Nummer Sicher zu gehen, und innerlich, über mein Ergehen Tagebuch zu schreiben, indem ich täglich einen Satz über mein Fortkommen in der Geschichte notieren würde.
Die fieberhafte Stimmung in meiner Arbeit tat alles um mich meinen versäumten Schlaf vergessen zu lassen. Ich hatte sogar den Schichtwechsel noch im Vollzug gesehen und mich mit meinem Kollegen abgesprochen, ohne grobe Oberflächlichkeitsaussagen. Flüchtig verabschiedeten wir uns und wünschten einander Hals- und Beinbruch für die Stunden im weitere Verlauf.
Ahnungslos ging ich in der folgenden Freizeit in den besprochenen "Club Sartolli - scommessi ippice é maretta", wo mich als einem mitternächtlich erleuchteten Clubraum der gewohnte weiße Qualm und das Abenteuer empfing.

.  |











 
shim Eine virtuelle Heimstätte der Litaratur und Kunst shim
shim
poezii  Suche  Agonia.Net  

Bitte haben Sie Verständnis, dass Texte nur mit unserer Erlaubnis angezeigt werden können.
Copyright 1999-2003. agonia.net

E-mail | Vertraulichkeits- und Publikationspolitik

Top Site-uri Cultura - Join the Cultural Topsites!