agonia
deutsch

v3
 

agonia.net | Richtlinien | Werbung Kontakt | Konto erstellen
poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
armana Poezii, Poezie deutsch Poezii, Poezie english Poezii, Poezie espanol Poezii, Poezie francais Poezii, Poezie italiano Poezii, Poezie japanese Poezii, Poezie portugues Poezii, Poezie romana Poezii, Poezie russkaia Poezii, Poezie

Gedicht Persönlich Prosa Drehbuch Essay Presse Artikel Gemeinschaften Wettbewerb Spezial Mundart

Poezii Românesti - Romanian Poetry

poezii


 
Weitere Texte dieses Autors






Übersetzung dieses Textes
0

 Kommentare der Mitglieder


print e-mail
Leser: 1073 .



Die Lehren des Don Mokilius
prosa [ ]
Lehre 1 - Die Meisterschaft

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
von [elienne ]

2010-08-25  |     | 



Der Widerhall seiner Worte breitete sich immer weiter in ihren Kopf aus. Sie konnte den Klang seiner Stimme hören, lange nachdem die Worte ausgesprochen wurden…
"Üben, üben, üben… jeden Tag üben… aber die Übung ist nur das freudige Wiederholen einer Tätigkeit, die Spaß macht, die das Herz erfreut… Nur so erlangt man die Meisterschaft…"
"Ich habe zwei Studenten", erzählt er weiter. "Der eine ist ein Klavierspieler, der in Leipzig studiert hat. Er möchte sein Deutsch und Englisch verbessern. Er sagte mir, er übt fast jeden Tag vier Stunden lang. Er spielt jeden Tag vier Stunden Klavier. Es kommt auch vor, dass es an manchen Tagen auch weniger ist. Aber auch wenn es nur 10 Minuten sind, man sollte keinen Tag aussetzen. Denn der Tag ist leer. Und am Tag danach ist es schwer, wieder in die Form zu kommen…"

Immer üben… mindestens 10 Minuten lang, jeden Tag. Und die Übung als freudige Erfüllung empfinden. Jeden Tag das machen, was dem Herz gut tut. Sich Zeit nehmen, für das eigene Herz. Mindestens 10 Minuten am Tag. An jeden Tag…

"Hast du eine Ahnung, wie meisterhaft wir in schlechten Gewohnheiten sind? Weißt du, wie viele Minuten wir am Tag verbringen mit Sachen und Taten, die wir eigentlich gar nicht wollen, von denen wir uns befreien wollen? Es sind unsere schlechten Gewohnheiten, die wir tagtäglich meisterhaft üben, nicht nur 10 Minuten lang jeden Tag, sondern länger, viel länger… Es sind Sachen und Taten, die wir tun „müssen“, weil wir denken, ohne die geht es nicht. Es sind Sachen und Taten, die uns von uns selber entfernen, denn wir haben Angst, alleine mit uns zu sein. Wir flüchten uns in Welten, die von anderen erschaffen wurden, weil wir uns nicht zutrauen, nicht glauben, dass unsere Welt gut genug ist, dass wir gut genug sind.

"Mach ein kleines Experiment", sagte er weiter, "beobachte dich einen Tag lang. Sei achtsam, in alldem was du tust, und du wirst schnell wissen, was für ein Meister du bist. Was wiederholst du jeden Tag, was mehrmals am Tag? Was machst und was denkst du Tag für Tag und mehrmals am Tage? So erfährst du deine Meisterschaft. Ist es das, was du bist? Was dich glücklich macht? Oder ist es das, was dir nur die Zeit, die Kräfte raubt und dich von dir selber mehr und mehr entfernt? Beobachte dich. So als würdest du neben dir stehen und dich selber begleiten. Bei alldem was du tust und denkst. Beobachte deine Gedanken, denn sie sind die treibende Kraft deiner Taten. Sei nur ein Beobachter. Einen Tag lang.

Mach dir selber ein Geschenk. Sei einmal großzügig mit dir. Schenk dir einen Tag der Achtsamkeit. Und du wirst über dir viel Neues erfahren. Du erfährst dich ganz neu. Und dieser eine Tag wird der Anfang einer neuen Zeit für dich werden. Du wirst erwachen, denn du wirst bei dir sein. Lange hast du geschlafen. Du warst ein Teil deines eigenen Traumes. Manchmal schön, manchmal fürchterlich. Du konntest nichts steuern, alles kam auf dich zu. Alles war von außen beeinflusst. Jetzt wach auf und bestimme du dein Leben.

Sei achtsam und alles wird aus dem Inneren kommen. Du wirst dich immer für dich entscheiden und nicht gegen dich kämpfen.
Beobachte dich, schaue zu, wie du deine Zeit verbringst. Was wiederholst du tagtäglich? Sind das immer die Dinge und Sachen und Taten, die dir am Herzen liegen? Dein Herz weiß, was für dich gut ist. Lass es sprechen und höre ihm zu! Lerne auf dich zu hören. Und werde so dein eigener Meister. Der Meister deines Lebens!"

.  |











 
shim Eine virtuelle Heimstätte der Litaratur und Kunst shim
shim
poezii  Suche  Agonia.Net  

Bitte haben Sie Verständnis, dass Texte nur mit unserer Erlaubnis angezeigt werden können.
Copyright 1999-2003. agonia.net

E-mail | Vertraulichkeits- und Publikationspolitik

Top Site-uri Cultura - Join the Cultural Topsites!