agonia
deutsch

v3
 

agonia.net | Richtlinien | Mission Kontakt | Konto erstellen
poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
armana Poezii, Poezie deutsch Poezii, Poezie english Poezii, Poezie espanol Poezii, Poezie francais Poezii, Poezie italiano Poezii, Poezie japanese Poezii, Poezie portugues Poezii, Poezie romana Poezii, Poezie russkaia Poezii, Poezie

Artikel Gemeinschaften Wettbewerb Essay Multimedia Persönlich Gedicht Presse Prosa _QUOTE Drehbuch Spezial

Poezii Romnesti - Romanian Poetry

poezii


 

Weitere Texte dieses Autors


Übersetzung dieses Textes
0

 Kommentare der Mitglieder


print e-mail
Leser: 298 .



Zeichnungen auf dem Asphalt
gedicht [ ]
übersetzt von Margareta Mioc

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
von [ani ]

2021-09-23  |     | 



Ich werde auf diese Kaffeekanne ein freundliches Nilpferd zeichnen.
Jeden Morgen
sollte Mutter
ihm das Gesicht streicheln,
fragen, ob es hungrig ist
oder
ob, es spazieren gehen möchte.
Das gesagt, der Kaffee schmeckt ihr gut.

*

Ich denke
statt dieses weinerlichen Morgens
zeichne ich … ja!...ja!...
einen Morgen
schlank und schön.
Er trägt das Lächeln tauvoll an die Quellen
verwöhnt die zögernden Wellen
und hört verzaubert
eine Ballade
gesungen von den Eichenblättern.
Er krempelt schnell hoch das Hemd genäht mit
Bächen und Blumen
und füllt den Krug
mit Liebesträumen.
An jedem Morgengrauen … zwitschernd,
er lässt die Sonne im Haar spielen
und in den Händen...aufgehen.

*

Ich werde mehrere Tänzerinnen zeichnen
mit glänzenden Diademen.
Sie tanzen graziös in in Perlmuttkleidern
verbeugen und erheben sich,
öffnen sich wie himmlische Seerosen.
Es sind die Schneeflocken, ihr habt es erraten.

*

Er ging weg, Veilchen zu pflücken.
Die Rosen blühen im Gesicht.
Er kümmert sich nicht
er ist barfuß
im Wald.
Er bricht das Eis mit den sanften Fersen und
singt mit den Nachtigallen.
Die Veilchen und Schneeglöckchen pflegen
die Wunde
Ihr habt erraten: Ich zeichnete den Frühling.

*

Ich zeichne dem Hühnchen mit Zopf
einen weißen Höcker...
Wie stolz ist es!
Wer legte ein goldenes Ei
In die Schüssel?

*

Ich malte in feuriger Farbe der Mohnblumen
ein gekochtes Ei.
Ich lege es in eine Kanne mit Wasser.
Man sagt, wenn am Auferstehungssonntag
das Gesicht mit dem Zaubertrank gewaschen
wird, ist alles gut.

*

Er webt strahlenden Schleier aus der Sonnen
trägt Kranichfedernkranz auf dem Kopf.
Die Wellen küssen der Braut
die rosa Knien
Die erwartet den Bräutigam in der Tür.
Sicher, den schönen Sommer...zeichnete ich

*

Ich zeichnete auf einen Teller Trauben:
Gott sammelte die Tränen der Kinder
und verwandelte sie in goldene Weinbeeren.
Nun weiß ich: darum sind sie so süß.

*

Antoniu hat keine Familie.
Ich werde seine kleinen Schritte durch den Schnee zeichnen.
Er geht in die Kirche, zündet eine Kerze an und betet:
Möge Gott seinen Eltern Gesundheit geben.

*


Dieser imposante Herr mit einem hölzernen
Bein wird einen Kreis zeichnen.
Vater wird kommen und ihn orange anmalen,
Mutter ihn in eine Rosette wie eine Orange schneiden.
Ich werde das Blümchen meiner Schwester
Maria schenken.

*

Ich werde Anne auf die Hand einen
Schmetterling zeichnen: Puste, Anne!
Der geflügelte Wunsch wird zu Gott gelangen.



.  |










 
poezii poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
poezii Eine virtuelle Heimstätte der Litaratur und Kunst poezii
poezii
poezii  Suche  Agonia.Net  

Bitte haben Sie Verständnis, dass Texte nur mit unserer Erlaubnis angezeigt werden können.
Copyright 1999-2003. agonia.net

E-mail | Vertraulichkeits- und Publikationspolitik

Top Site-uri Cultura - Join the Cultural Topsites!