agonia
deutsch

v3
 

agonia.net | Richtlinien | Werbung Kontakt | Konto erstellen
poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
armana Poezii, Poezie deutsch Poezii, Poezie english Poezii, Poezie espanol Poezii, Poezie francais Poezii, Poezie italiano Poezii, Poezie japanese Poezii, Poezie portugues Poezii, Poezie romana Poezii, Poezie russkaia Poezii, Poezie

Gedicht Persönlich Prosa Drehbuch Essay Presse Artikel Gemeinschaften Wettbewerb Spezial Mundart

Poezii Românesti - Romanian Poetry

poezii


 

Weitere Texte dieses Autors




Übersetzung dieses Textes
0

 Kommentare der Mitglieder


print e-mail
Leser: 1360 .



Herbstwind
gedicht [ ]

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
von [Transilvaneanu ]

2013-10-30  |     | 




Herbstwind

Kalter Herbstwind bläst schon wieder
Über laubbedeckten Weg,
Und er singt schon seine Lieder
Über grau gefärbtes Feld.

Schöne Träume hat der Bauer,
Träumt von Rosen, Frühling wieder
Aus dem Wald kommt Nebel Schleier,
Saust im Wind und setzt sich nieder.

Und da unten, in dem Dörfchen,
Fleißig Schwalben singen noch,
Sind zufrieden, denn sie haben
Sonnenstrahlen, Wärme noch!

Der Herbst kam wie von Winde gezogen,
Mit grauen Wolken die Erde umflogen,
Wie Schwalben das eigene Haus.

Im Dorf blicken die uralten Türme,
Getestet im Brausen der Stürme,
Auf dämmernden, herbstlichen Himmel hinaus.

Hohenpeißenberg, 39. Okt.2013

Tr.Hota-Fograscher

.  |










 
poezii poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
poezii Eine virtuelle Heimstätte der Litaratur und Kunst poezii
poezii
poezii  Suche  Agonia.Net  

Bitte haben Sie Verständnis, dass Texte nur mit unserer Erlaubnis angezeigt werden können.
Copyright 1999-2003. agonia.net

E-mail | Vertraulichkeits- und Publikationspolitik

Top Site-uri Cultura - Join the Cultural Topsites!