agonia
deutsch

v3
 

agonia.net | Richtlinien | Mission Kontakt | Konto erstellen
poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
armana Poezii, Poezie deutsch Poezii, Poezie english Poezii, Poezie espanol Poezii, Poezie francais Poezii, Poezie italiano Poezii, Poezie japanese Poezii, Poezie portugues Poezii, Poezie romana Poezii, Poezie russkaia Poezii, Poezie

Artikel Gemeinschaften Wettbewerb Essay Multimedia Persönlich Gedicht Presse Prosa _QUOTE Drehbuch Spezial

Poezii Romnesti - Romanian Poetry

poezii


 

Weitere Texte dieses Autors


Übersetzung dieses Textes
0

 Kommentare der Mitglieder


print e-mail
Leser: 610 .



Verwirkt
gedicht [ ]

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
von [giorgianavoice ]

2011-08-28  |     | 



Ich bin wie ein flügelloser Engel
mit eigener Traurigkeit verschleiert
ich kann nichts hören, auch nicht weinen
es ist wie Ich nur ohne Dasein.
Dann fingen Fragen an doll zu drängen
ist die ewige, milde Leere nun meiner Zeit ständiger Begleiter?!
Wenn ich sie brauche, krieg' ich sie für wenig,
wenn ich dran glaube, werd' ich von ihr enttäuscht,
wenn ich sie trete, es wird zu spät
und ganz am Ende ist sie weg.

Es ist wie Staub, schwer zu vertreiben,
wischt man ihn weg, kommt er wieder.

Oh! Ich sei die Speise für die Menschheit,
sogar das Spielzeug eines Kindes, das genug damit gespielt hat,
und es wurde in einer Ecke ganz vergessen, verstaubt,
es bleibt nichts mehr zu erreichen, alles scheint verschwommen zu sein,
die vorübergehende Erquickung, singend, gehend und betäubend
hat die Hoffnung fern gelassen und verschwindet wie der Tod.


.  |










 
poezii poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
poezii Eine virtuelle Heimstätte der Litaratur und Kunst poezii
poezii
poezii  Suche  Agonia.Net  

Bitte haben Sie Verständnis, dass Texte nur mit unserer Erlaubnis angezeigt werden können.
Copyright 1999-2003. agonia.net

E-mail | Vertraulichkeits- und Publikationspolitik

Top Site-uri Cultura - Join the Cultural Topsites!