agonia
deutsch

v3
 

agonia.net | Richtlinien | Mission Kontakt | Konto erstellen
poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
armana Poezii, Poezie deutsch Poezii, Poezie english Poezii, Poezie espanol Poezii, Poezie francais Poezii, Poezie italiano Poezii, Poezie japanese Poezii, Poezie portugues Poezii, Poezie romana Poezii, Poezie russkaia Poezii, Poezie

Artikel Gemeinschaften Wettbewerb Essay Multimedia Persönlich Gedicht Presse Prosa _QUOTE Drehbuch Spezial

Poezii Romnesti - Romanian Poetry

poezii


 

Weitere Texte dieses Autors


Übersetzung dieses Textes
0

 Kommentare der Mitglieder


print e-mail
Leser: 1168 .



Spinnen sprich- und wortwörtlich genommen
persönlich [ ]
Kolumne 11

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
von [Delagiarmata ]

2004-08-08  |     | 



Wie machen Sie das? Mit den Spinnen, meine ich. Also: Spinne am Morgen, . . . Mir begegnet da kaum eine, weil ich schlicht und einfach ein Spätaufsteher bin. Es sei denn, ich muss in die Frühschicht. Aber um 4.30 Uhr schläft auch noch die rührigste aller Spinnen. Fällt mein Blick aber an einem späten Morgen auf so ein Getier in einer Ecke – das passiert gelegentlich Freitags, wenn ich Putzkolonne sein muss -, dann rede ich mir einfach schon Mittagsgefühle ein, denn Spinne am Morgen bringt ja angeblich Kummer und Sorgen.

Spinne am Mittag bringt Glück am dritten Tag, heißt es. Das gefällt mir natürlich schon wesentlich besser und ich rechne gelegentlich sogar voraus. Dann wäre Montag. An so einem ersten Wochentag kann schon viel Glückliches passieren. Eine Person von der Lottozentrale könnte zum Beispiel anrufen, wegen dem Checkpot natürlich; oder eine positive Nachricht von dem Verlag, bei dem mein Romanmanuskript liegt – es ist der vierzehnte und voraussichtlich nicht der letzte -, könnte eintreffen; oder ...

Spinnen am Nachmittag sind weder Glück- noch Pechbringer. Da ist sowieso Schlummerstündchen, besonders in der heißen Sommerzeit, sowohl für Spinnen als auch für Menschen angesagt.

Abends sitzen wir dann gemütlich auf der Terrasse und ich bemerke im Kerzenschein eine daumengroße Spinne direkt über dem Kopf meiner Tochter an einem unsichtbaren Faden baumeln, ja, sich langsam auf sie herab bewegend. Obwohl ich des Mädchens Todesängste vor Spinnen kenne, und weiß, dass sie gleich von einem Eckelschock hochgerissen werden wird, gebe ich keinen Alarmton von mir und rühre mich auch nicht von der Stelle, denn es bleibt doch wohl unbestritten: Spinnen am Abend bringen Glück mi’m Wagen.

.  |










 
poezii poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
poezii Eine virtuelle Heimstätte der Litaratur und Kunst poezii
poezii
poezii  Suche  Agonia.Net  

Bitte haben Sie Verständnis, dass Texte nur mit unserer Erlaubnis angezeigt werden können.
Copyright 1999-2003. agonia.net

E-mail | Vertraulichkeits- und Publikationspolitik

Top Site-uri Cultura - Join the Cultural Topsites!