agonia
deutsch

v3
 

agonia.net | Richtlinien | Mission Kontakt | Konto erstellen
poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
armana Poezii, Poezie deutsch Poezii, Poezie english Poezii, Poezie espanol Poezii, Poezie francais Poezii, Poezie italiano Poezii, Poezie japanese Poezii, Poezie portugues Poezii, Poezie romana Poezii, Poezie russkaia Poezii, Poezie

Artikel Gemeinschaften Wettbewerb Essay Multimedia Persönlich Gedicht Presse Prosa _QUOTE Drehbuch Spezial

Poezii Romnesti - Romanian Poetry

poezii


 

Weitere Texte dieses Autors


Übersetzung dieses Textes
0

 Kommentare der Mitglieder


print e-mail
Leser: 1258 .



Emanzipation der Frau
persönlich [ Gedanken ]
Kolumne 8

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
von [Delagiarmata ]

2004-05-14  |     | 



Die Frau muss dem Mann gleichgestellt sein, in allen Lebensbereichen. Das fordern nicht nur Feministinnen & Feministen.

In den westeuropäischen Demokratien hat sich die Politik längst dieser Sache angenommen und auf Gesetzesebene geklärt. Frau & Mann sind gleichberechtigt in allen Domänen des Lebens, also auch und gerade in der Familie.

Der Umkehrschluss dieser erfreulichen Tatsache ist einfach: Auch der Mann ist der Frau gleichgestellt.

Was das für mich (und wahrscheinlich für etliche andere Mannsbilder auch) bedeutet oder besser gesagt bedeuten müsste, wurde mir heute wieder mal so richtig klar, als meine Frau auf dem Heimweg von der Frühschicht schnell an der Schule vorbeifuhr und unsere in auf Gleichberechtigung basierender Teamarbeit gezeugte Tochter abholte, dann schnell nach Hause kam und mir schnell ein Mittagessen zubereitete. Das alles, damit ich wohlgenährt und zufrieden in die Spätschicht fahren kann.

Bei einer gerechten Gleichberechtigung hätte natürlich das fertige Mittagessen beim Nachhausekommen meiner Weiberleut auf dem Tisch stehen müssen; für mich eine wahrlich grauenhafte Vorstellung und für meine Familie, die ja die Früchte meiner Kochkunst verzehren müsste, bestimmt keine genüssliche Angelegenheit.

Daher erübrigt sich nach meiner Auffassung jegliches Plädieren für eine Mann-Frau- oder Frau-Mann-Gleichstellung. Respekt vor unseren Hausfrauen und Müttern und Liebe für unsere Gattinnen wäre unter so manchen Dächern mehr wert als alle gesetzlich geregelten Emanzipationen des einen Geschlechts gegenüber dem anderen.

.  |










 
poezii poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
poezii Eine virtuelle Heimstätte der Litaratur und Kunst poezii
poezii
poezii  Suche  Agonia.Net  

Bitte haben Sie Verständnis, dass Texte nur mit unserer Erlaubnis angezeigt werden können.
Copyright 1999-2003. agonia.net

E-mail | Vertraulichkeits- und Publikationspolitik

Top Site-uri Cultura - Join the Cultural Topsites!