agonia
deutsch

v3
 

agonia.net | Richtlinien | Mission Kontakt | Konto erstellen
poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
armana Poezii, Poezie deutsch Poezii, Poezie english Poezii, Poezie espanol Poezii, Poezie francais Poezii, Poezie italiano Poezii, Poezie japanese Poezii, Poezie portugues Poezii, Poezie romana Poezii, Poezie russkaia Poezii, Poezie

Artikel Gemeinschaften Wettbewerb Essay Multimedia Persönlich Gedicht Presse Prosa _QUOTE Drehbuch Spezial

Poezii Romnesti - Romanian Poetry

poezii


 

Andreas Gryphius[Andreas_Gryphius]

 
  Andreas_Gryphius

Wohnort: Glogau/G³ogów/Polonia
Muttersprache Muttersprache


Biographie Andreas Gryphius

Persönliche Website Andreas Gryphius


 
Die Adresse dieses Autors ist : 

Authorship & Copyright Protection (beta):
 Serien dieses Autors:

Die letzten Texte dieses Autors:

Alle (1)

Die letzten Texte dieses Autors:

Kommentare:

In die virtuelle Bibliothek gestellte Texte:

Seite: 1

Thränen des Vaterlandes : XXIV
Gedicht 2008-05-22 (6181 Erfolge)


Seite: 1





Biographie Andreas Gryphius

*2 octombrie 1616, Glogau, †16 iulie 1664, Glogau

Glogau este un oraș în Silezia, astăzi G³ogów în vestul Poloniei. În timpul războiului de treizeci de ani (1618 – 1648) orașul a suferit mult de pe urma diverselor cuceriri, populația orașului micșorându-se de la 24.000 la 7.000 de locuitori. Această atmosferă de asediu aproape neîntrerupt l-a marcat pe tânărul Andreas Greif, numele civil al poetului.

În anul 1631 Andreas Gryphius a fost înscris la gimnaziul din Görlitz/Zgorzelec, un an mai târziu la cel din Fraustadt/Wschowa, iar în anul 1634 îl găsim la Danzig/Gdansk. Urmează un studiu de limbi străine la Leiden în Olanda. Gryphius a vorbit zece limbi.

Istoria literaturii îl consemnează ca pe cel mai mare dramaturg al secolului XVII și ca un poet de un rang deosebit. În stilul său dramatic pot fi recunoscute influențe ale dramei antice (Seneca), dramei olandeze (Vondel) și specificuri ale dramaticii iezuite. Tematica pieselor sale este caracterizată de o mentalitate martirică și de o stoică filozofie de renunțare.

Lui Gryphius i se atribuie și meritul de a fi creat comedia barocă. Comediile lui poartă puternice amprente populare, autorul folosind cu mare măiestrie și elemente ale dialectului silezian.

Lirica lui Andreas Gryphius și-a găsit expresia în forma odelor după stilul lui Pindaros și în sonetul antitetic (plin de contradicții). Mai ales sonetele transportă o atmosferă sumbră, exprimată cu mult patos.

* * *

Glogau ist eine schlesische Stadt, die heute den polnischen Namen G³ogów trägt. Zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges (1618 – 1648) wurde die Stadt oft im Mitleidenschaft gezogen, so dass die Einwohnerzahl von 24 000 auf 7000 schrumpfte. Dieser fast dauernde Belagerungszustand hat den jungen Andreas Greif, wie der spätere Dichter mit bürgerlichem Namen hieß, geprägt.

Im Jahre 1631 wurde Andreas Gryphius ins Gymnasium in Görlitz/Zgorzelec und ein Jahr später in das von Fraustadt/Wschowa eingeschrieben. Im Jahre 1634 finden wir ihn in Danzig/Gdansk. Es folgt ein Fremdsprachenstudium in Leiden in Holland. Gryphius hat zehn Sprachen gesprochen.

Die Literaturgeschichte bezeichnet ihn als den größten Dramatiker des 17. Jahrhunderts und als einen besonders geschätzten Poeten. In seinem Dramenstil können Einflüsse des antiken Dramas (Seneca), des holländischen Dramas (Vondel) und Besonderheiten der jesuitischen Dramaturgie nachgewiesen werden. Die Thematik seiner Stücke ist von einer Martyriumsmentalität geprägt und zeugt von einer stoischen Philosophie des Verzichts.

Gryphius schreibt man auch das Verdienst zu, die barocke Komödie geschaffen zu haben. Seine Komödien haben einen starken volkstümlichen Charakter. Mit großer Meisterschaft bedient er sich auch des schlesischen Dialekts.

Die Lyrik Andreas Gryphius’ fand ihren Ausdruck in den nach Pindaros geformten Oden und im antithetischen Sonnet. Besonders letzteres vermittelt eine düstere, mit viel Pathos gezeichnete Atmosphäre.



poezii poezii poezii poezii
poezii
poezii Eine virtuelle Heimstätte der Litaratur und Kunst poezii
poezii
poezii  Suche  Agonia.Net  

Bitte haben Sie Verständnis, dass Texte nur mit unserer Erlaubnis angezeigt werden können.
Copyright 1999-2003. agonia.net

E-mail | Vertraulichkeits- und Publikationspolitik

Top Site-uri Cultura - Join the Cultural Topsites!